Im Kellerstüberl zur guten Laune …

… so überschreibt die aktuelle Ausgabe der Wiener Stadtzeitung “Falter” ihre Rezension zu IM KELLER. Und konstatiert dabei: “Mit seinem jüngsten Film ist Feel-bad-Movie-Maker Ulrich Seidl härter, tiefer und lustiger als je zuvor.”  Ulrich Seidl ist der “Gaudibursch des österreichischen Feel-bad-Movies und IM KELLER quasi die X-rated-Ausgabe der Langzeitpartnervermittlungsfernsehsendung “Liebesg’schichten und Heiratssachen.” heißt es weiter. Im ausführlichen Artikel halten Klaus Nüchtern und Michael Omasta auch Rückschau auf drei Jahrzehnte Filmschaffen Ulrich Seidl. Weitere Infos unter falter.at