Ulrich Seidl und die bösen Buben – Matinee im Stadtkino

Kein Film sorgt derzeit für so viel Furore wie Im Keller. Wie die “Methode Seidl” funktioniert, klären wir nächsten Sonntag bei unserer Matinee.

Die Empörung über den burgenländischen Nazi-Keller ist groß, das politische Nachspiel ebenfalls. Aber: Noch hat kaum jemand den Film gesehen, aus dem die betreffende Szene stammt. Im Keller startet am 26. September in den österreichischen Kinos. Die “Methode Seidl” steht auch im Zentrum des von Constantin Wulff gestalteten Dokumentarfilms Ulrich Seidl und die bösen Buben. Darin begleitet er den Regisseur mehrere Jahre lang bei den Arbeiten zu seinem Theaterstück Böse Buben / Fiese Männer und den Dreharbeiten zu Im Keller. Entstanden ist ein in jeder Hinsicht erhellendes Portait eines Künstlers, dessen Schaffen selbst eine Suche ist, bei der er sich vom “Realen” genau so leiten lässt wie von seinen eigenen Visionen und Dämonen.

Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Gespräch zwischen Ulrich Seidl, Constantin Wulff und Claus Philipp statt.

Reservierung unter office@stadtkinowien.at bzw. telefonisch unter (01) 522 48 14 wird empfohlen.